Slowenien
Reiseziel
8 Tage
Reisedauer
auf Anfrage
Termin
Wanderreise
Typ

Wanderreise Slowenien – zwischen Karawanken und Julischen Alpen

Diese Wanderreise nach Slowenien bringt Sie nach Kranjska Gora, einer Gemeinde in der Oberkrain im äußersten Nordwesten Sloweniens. Das Gebiet befindet sich im Dreiländereck Slowenien, Österreich, Italien zwischen den westlichen Ausläufern der Karawanken im Norden und den Julischen Alpen im Süden.

Kranjska Gora bietet verschiedenste Herausforderungen für Wanderer, von leichten Wanderausflügen bis hin zu anspruchsvollen alpinen Touren, die Erfahrung, angemessene Ausrüstung und einen Bergführer erfordern. Besonders zu erwähnen ist der Weg zum ersten und zweiten Martuljek-Wasserfall und der Weg entlang des Baches Triglavska Bistrica im Vrata-Tal, wo der Wanderer den herrlichen Triglav-Nationalpark erleben kann. Auch der bekannteste slowenische Bergpass Vršič ist ein Ausgangspunkt für mehrere malerische Wanderwege durch das Hochgebirge.

Wir haben für diese Reise eine Auswahl an Wandertouren zusammengestellt, die im mittleren Niveau einzuordnen sind (alternative Wandertouren auf Anfrage). Starten Sie mit uns Ihre Entdeckungsreise in die slowenische Bergwelt.

ANKUNFT Flughafen Ljubljana
REISEDAUER 8 Tage
MINDESTTEILNEHMERZAHL 8 Personen (auf Anfrage individuell)
INKLUSIVE
Privater Flughafentransfer ab/bis Kranjska Gora
deutschsprachige Reisebetreuung ab/bis Flughafen (optional durch Schneewittchen)
Willkommensgetränk
5 Ü/ HP in Kranjska Gora, DZ im Hotel Kompas**** oder gleichwertig
2 Ü/ F in Kranjska Gora, DZ im Hotel Kompas**** oder gleichwertig
Freie Nutzung des Hallenbades im Hotel
ein geführter Abendspaziergang mit Fackeln durch Kranjska Gora
2 Abendessen in einem landestypischen Lokal in Kranjska Gora
5 geführte Wandertouren inkl. Lunchpakete
geführter Stadtrundgang Ljubljana
Alle Eintrittsgelder
City Tax und Sicherungsscheine
NICHT INKLUSIVE
Verpflegung
Versicherung
 Flug (Gern buche ich die passenden Flüge zum aktuellen Tagespreis)
DOWNLOAD ZUM DRUCK 2017 Programm Wanderreise Slowenien
Ich freue mich auf Sie!
Ihr Schneewittchen

 

1

1.Tag: Ankunft Ljubljana und Transfer nach Kranjska Gora

Ankunft im Hotel, Willkommensdrink, Beziehen  der  Zimmer. Anschließend Treffen mit dem Guide für die nächsten Tage und Infostunde über die Wanderungen. Abendessen im Hotel, Fackelwanderung durch den Ort zum See Jasna (30min)
2

2. Tag, Wandertour Vogel (ca. 4-5 Std.)

Nach dem Frühstück im Hotel Abfahrt Richtung Bohinj. Ankunft an der unteren Gondelstation im Ribčev Laz, Bohinj. Hier wird die Gruppe vom Guide erwartet. Fahrt mit der Gondel auf den Berg Vogel, 1535m. Panoramablick auf die Julischen Alpen, kurze Erklärung – auch über die Geschichte der Eisenbahn von Bohinj (Trans Alpina von Wien nach Triest). Die Wanderung beenden wir in einer Hütte, wo nach Wunsch Getränke oder eine kleine Mahlzeit (in eigener Regie) eingenommen werden können. Rückfahrt mit der Gondel. Abendessen in einem landestypischen Lokal in Kranjska Gora.
3

3. Tag, Wandertour DER SOČA WEG (ca. 12km)

Nach dem Frühstück im Hotel Transfer zum Ausgangspunkt der Wanderung (ca. 45 min). Es geht mit dem Bus von Kranjska  Gora (800m) über den Vršič Pass, 1611m (wenn Kleinbus) oder Predil Pass (wenn Grossbus,  3-Achser) in das Trenta Tal zur Quelle des Soča Flusses. Der Wanderpfad  führt Sie dann von der Quelle des Flusses SOČA bis nach Bovec. Der älteste Wanderweg des Nationalparks verläuft entlang des Flusses und führt den Besucher in ruhigere und weniger bekannte Teile des Trentatales. Besonders sehenswert sind die malerischen Holzstege, welche die smaragdgrüne Soča (Isonzo) mehrmals queren. Durch diese Wanderung und einen Abstecher ins  Besucherzentrum  Trenta-­Haus (Besuch optional) kann man den Nationalpark kennen und verstehen lernen. Transfer zurück zum Hotel und Abendessen im Hotel.
4

4. Tag,Wandertour: DER TRIGLAVSKA BISTRICA WEG (ca. 10km)

Nach dem Frühstück im Hotel Transfer bis zum Ausgangspunkt der Wanderung (ca. 25km) Schon 1995 hat der Nationalpark Triglav mit Hilfe der internationalen Stiftung Alp Action den naturwissenschaftlichen Lehrpfad Vrata angelegt. Anfangs verband der Pfad vor allem die interessantesten Punkte des Waldes und noch einige andere Naturschönheiten, wie beispielsweise den Peričnik-­Wasserfall, die Galerien und das natürliche Amphitheater am Ende des Vrata-Tals miteinander. Der Wanderweg führt talaufwärts und beginnt beim Infopunkt am Hof Pri Rosu, der am Eingang des Vrata-Tals liegt. Der Weg führt hauptsächlich über Pfade und Wege entlang des Flusses Triglavska Bistrica. Nur selten wandert man der Straße entlang. Der gesamte Weg bis zum Trogschluss des Tals unterhalb der Nordwand des Triglav ist 10km lang. Zusammen mit dem Ausflug zum Peričnik-Wasserfall benötigt man für die Wanderung 3 Stunden. Entlang des Weges findet man die typischen Informationspfähle des Nationalparks. Der Triglav lockt viele Besucher, vor allem Wanderer und Bergsteiger, ins Vrata-Tal. Der Berg, der gleichzeitig auch ein Nationalsymbol ist, gab dem einzigen Nationalpark Sloweniens seinen Namen. Am Fuße des Berges entspringt die Triglavska-Bistrica, nach der dieser Weg benannt wurde. Ziel der Wanderung ist Mojstrana mit seinem Bergbau- bzw. Alpinmuseum. Transfer zum Hotel und Abendessen im Hotel.
5

5. Tag, Ausflugstag: Ljubljana, die Hauptstadt Sloweniens und die Höhle von Postojna

Nach dem Frühstück Fahrt über Ljubljana in Richtung Postojna, Besichtigung der Adelsberger Grotten (Höhlen von Postojna), Fahrt nach Ljubljana, Freizeit für Mittagspause, Spaziergang mit Besichtigung der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Altstadt (ca. 1,5 Std.)
6

6. Tag, Wandertour VON KRANJSKA GORA AUF DEN VRŠIČ PAS (ca. 12,7 km)

Der Wanderweg fängt vom Hotel aus an und geht am Jasna See vorbei, wo sie das Mala Pišnica Tal überqueren. Der Pfad ist danach eine kurze Zeit relativ steil und zwar bis zur Pension Erika. Von dort wandern Sie auf den über Weiden und durch Wälder laufenden Wegen. Zweimal kommen Sie auf die Straße zum Vršič-Pass zurück, aber bald führt der Weg zurück in den Wald. Abkürzungen führen Sie auf der alten Russischen Straße zur Berghütte „Mihov dom“ und an der Russischen Kapelle vorbei. Überqueren Sie die Straße (erst an der 17. Serpentine kommen Sie darauf  zurück).  Auf der Straße steigen Sie links zur Stari Tamar Alm ab, wo der Weg nach ungefähr 200 Metern wieder nach rechts biegt und auf die alte Russische Straße zurückkommt. Auf dieser Straße gehen Sie an den „Erjavčeva koča“, „Poštarski dom“ und „Tičarjev dom“ Berghütten vorbei und steigen auf den höchsten Pass in den östlichen Julischen Alpen auf. Auf der Straße zum Vršič-Pass können Sie Ausblicke auf viele Naturdenkmäler und Beispiele des Kulturerbes genießen, unter anderem das Ajdovska deklica (das Bild eines Mädchengesichtes im Hang des Prisank), das Naturfenster Prisankovo okno (eine ungefähr 80 m hohe Felsöffnung), die Russische Kapelle und das Gräberfeld der russischen Kriegsgefangenen, die beim Straßenbau von einer Schneelawine umgekommen sind. Abendessen im Hotel.
7

7. Tag, Bled und Wanderung zu den Vintgar Klamm

Hier führen wir eine Besichtigung des Ortes und einen Spaziergang entlang des Sees durch. Nach einer Pause für Kaffee und die bekannten Bleder Kremschnitten besichtigen wir die Bleder Burg mit dem herrlichen Blick auf den See und die Julischen Alpen
8

8. Tag, Abreise

Frühstück im Hotel und Abreise, Transfer zum Flughafen Ljubljana
Kranjska Gora, Slowenien
15°
Klarer Himmel
Luftfeuchtigkeit: 87%
Windstärke: 1m/s S
MAX 25 • MIN 18
26°
SA
25°
SO
25°
MO
21°
DIE
18°
MI
Weather from OpenWeatherMap

Reisebewertungen

Noch keine Bewertungen vorhanden

Wie bewerten Sie diese Reise?

Bewertung